Westcoast

Halbzeit! Zeit die Küste zu wechseln und ein wenig zurückzublicken. Da ist doch einiges zusammengekommen in den letzten drei Wochen an der Westküste.

So sind wir in der einstigen Hippie-Hochburg San Francisco mit dem Cablecar die Hügel rauf und runter gefahren, haben die berühmteste Brücke der Welt und das nicht minder bekannte Alcatraz besucht, sind die Lombard Street hinuntergedüst, dinierten in der famosen Cheesecake Factory hoch über dem Union Square, haben den alten Kalifornien 1 Highway entlang des Pazifiks genossen, ein niedliches dänisches Auswanderdorf besucht, mit American Breakfast in Santa Barbara gesündigt, am Walk of Fame flaniert, uns in den Strassenschluchten von LA zurechtgefunden, uns am Strand von San Diego einen ordentlichen Sonnenbrand geholt, die Hitze Arizonas erfahren, den Grand Canyon hinuntergeblickt, die imposante Kulisse des Bryce Canyons bewundert und in Las Vegas gezockt.

1997 Meilen (3214 Kilometer) hat das gesamthaft zu fahren gegeben. Eine ganze Menge, die Grösse des Landes relativiert es aber ein wenig, hier gibt halt mehr zu fahren.

Nun geht es weiter nach Florida. Bleibt dran 😉

Halftime! Time to change the coast and look back. Lots of things we could experience whitin the last three weeks on the Westcoast.

We shuttled with the cable up and down the hills of San Francisco, visited the world’s most famous bridge and the not less famous Alcatraz as well, drove down the twisting Lombard Street, dined at the fabulous Cheesecake Factory high above the Union Square, enjoyed the old California 1 Highway along the Pacific, visited a cute Danish emmigration village, sinned with American breakfast in Santa Barbara, dandered along the Walk of Fame, negotiated our way in LA’s street canyons, got sunburned on the beach of San Diego, experienced the heat of Arizona’s deserts, had a look down the Grand Canyon, admired the impressive scenery of Bryce Canyon and gambled in Las Vegas.

1997 meiles (3214 kilometer) we had to drive for this iterinary. On the first sight a huge amount, but the giant size of the US puts it into perspective.

Now we continue our trip in Florida. Out of the heat, into the frying pan (temperature wise, not semantic). Stay tuned!

Advertisements

Hostel

Das Hostel hier hat eine freie WLAN-Verbindung, so bekomme ich die Resultate der EM mit und kann ab und zu was schreiben. Die Frage nach Informationsabhängigkeit und Erholung in den Ferien sei an anderer Stelle diskutiert. Zurück zum Hostel. Fort Mason ist ein alter, kleiner Armeestützpunkt, dessen Baraken heute andersweitig genutzt werden und liegt zwischen Golden Gate Bridge und Fisherman’s Wharf in einem kleinen Park. Viele junge Leute sind hier, viele Asiaten, angenehme Atmosphäre, soweit also alles gut.

20120619-092744.jpgAlcatraz

Appositely to the host country’s language and if time allows I’m going to write few notes in English in order to keep being used to it. There’s a free WiFi-connection in this hostel so I get the European Soccer Championchip’s results and can put new stuff online. Whether too much information accessability is a good thing in holiday is a different question. Back to the hostel, Fort Mason is a small former army base converted for new accomodation purposes located between Golden Gate Bridge and Fisherman’s Wharf embeded in a nice parc. Lots of young folk here, especially Asians, comfortable atmosphere, everything all right so far.

20120619-092755.jpgGolden Gate Bridge

20120619-092811.jpgHostel